Logo Fisch Die Startseite der
Evangelisch-Lutherischen
Kirchengemeinde Jade
Evangelisch-Lutherische
Kirchengemeinde Jade
Trinitatiskirche in Jade Bildergalerie:
Fotos aus dem Inneren
der Trinitatiskirche
Was mich bewegt
(Juli/August 2017)
Monatsspruch
   


Liebe Leserinnen und Leser,

wenn Sie diese Zeilen lesen, dann haben die Schulferien begonnen und damit für viele die schönste Zeit des Jahres. Die Koffer sind gepackt, das Ferienquartier längst gebucht, die Fahrkarten gelöst oder das Auto vollgetankt. 53,4 Mio Deutsche haben im vergangenen Jahr einen mindestens fünftägigen Urlaub gemacht. Der Sonnen- und Erholungsurlaub stand bei ihnen an erster Stelle. Der Urlaub entbindet von Pflichten und eingespielten Gewohnheiten. Während im Alltag viele Menschen Beruf und Familie oft ohne Chance auf ausreichende Ruhe und Erholung unter einen Hut bringen müssen, haben sie im Urlaub Zeit für sich.
Ferien sind eine besondere Zeit. Laut einer vom NDR in Auftrag gegebenen Umfrage gaben im Jahr 2013 rund 85 Prozent der Befragten an, im Urlaub oder auf Reisen öfter besondere Glücksmomente zu empfinden. Auch wenn laut einer vom selben Sender veranlassten Befragung nur rund acht Prozent der Norddeutschen angaben, dass ihnen Religion für ihr persönliches Glück sehr wichtig ist, so sind Urlauber eher offen für Ungewohntes und bereit, nachzudenken über sich und ihre Lebensgestaltung.
Über ihr Leben nachdenken, das sollten nach Überzeugung des Apostels Paulus auch der jüdische König Agrippa und der römische Konsul Festus. Wieder einmal steht Paulus vor Gericht und nutzt die Chance, für seine religiöse Überzeugung eintreten zu können. Zusammenfassend sagt er den Repräsentanten der damaligen jüdischen und römischen Oberschicht:
Gottes Hilfe habe ich erfahren bis zum heutigen Tag und stehe nun hier und bin sein Zeuge bei Groß und Klein. (Apostelgeschichte 26,22)
Für jemanden, der in Fesseln vorgeführt wird, sind das vollmundige Worte. Sieht so Gottes Hilfe aus? Ja – würde der Apostel wohl darauf antworten. Gott hat ihm nie ein beschwerdefreies Leben mit sofortiger Wunscherfüllung versprochen.













   




Er stehe hier vor Gericht, weil er hoffe, dass die Toten auferstehen (Apostelgeschichte 23,6), kann er an anderer Stelle sagen. Gott wird die Menschen auferwecken, so seine Überzeugung. Was Gott unseren Vorfahren versprochen hat, das hat er in Erfüllung gehen lassen – und zwar für uns, ihren Nachkommen. Er hat Jesus vom Tod auferweckt, predigt er auf einer seiner Missionsreisen. Jesu Worte und Taten, seine ganze Person sind von Gott bestätigt worden trotz seines ehrlosen Todes am Kreuz. Mit seinem ganzen Leben hat sich Gott vollständig identifiziert.
Paulus hat zu seiner eigentlichen Lebensaufgabe gefunden. Er redet von Gott, der für uns Leben bereit hält. Darin erkennt er die Hilfe Gottes. Leben, das sich nicht in den eigenen Möglichkeiten und Fähigkeiten erschöpft. Leben, das der Sehnsucht wieder Raum gibt, dass es doch mehr geben muss, als wir uns im Alltag selber verschaffen können. Leben, in dem nicht alles selbstverständlich ist, sondern wir wieder staunen und danken lernen. Leben, in dem uns die Augen geöffnet werden für eine Wahrheit, die uns trägt auch über die Ferienzeit hinaus.
Urlaub, das ist die Zeit, um zurückzublicken und Kraft zu schöpfen für die Zeit, die vor einen liegt. Wir können frei werden, um die eigene Lebensaufgabe zu finden, um zu entdecken, was im Augenblick dran ist und welchen Aufgaben wir uns in Zukunft zu stellen haben. Wir sind dabei nicht allein. Kirchliche Angebote in den Feriengebieten laden ein zu Gottesdienst, zum gemeinsamen Pilgern, zur Meditation und zum Gespräch. Vielfältige Angebote, um zu entdecken, wie Gott jedem einzelnen von uns bis heute zur Hilfe kam. Rückschau bedeutet das, um Zukunft gestalten zu können.
Das Leben kann nur in der Schau nach rückwärts verstanden, aber nur in der Schau nach vorwärts gelebt werden, wusste Søren Kierkegaard. Die Ferienzeit ist dafür eine gute Gelegenheit, ob Sie nun verreisen oder zu Hause bleiben, meint



Ihr
Berthold Deecken, Pastor



  Startseite   |   Seitenanfang   |   Intern   |   Datenschutz   |   © 2012-2017